Freiräume (Un)Conference 2021
Unternehmens- und Bildungspioniere

Was macht deine Organisation zu einem Pionierunternehmen?

Wir sind davon überzeugt, dass Menschen sich grundsätzlich weiterentwickeln und Verantwortung für Ihr Umfeld übernehmen wollen. Daher versuchen wir ein Arbeitsumfeld zu schaffen, in dem das möglich ist.

Voraussetzung ist allerdings, dass alle ein ähnliches Mindset haben – dass im Mittelpunkt das Größere Ganze steht. Es braucht einen Geist, in dem das Mitarbeiten am Miteinander genauso wichtig ist wie die tägliche Arbeit. In dem aktiv Lösungen gesucht werden und alle daran mitarbeiten diese umzusetzen.

Was bedeuten für dich Mindset?

Welche Haltungen, Denkweisen und Handlungsmuster empfindest du als förderlich für die Zukunft der Arbeit?

Angelika: Als Mindset verstehe ich die Art und Weise, wie man die Welt sieht. Dabei empfinge ich Flexibilität als einen Kernwert – zu wissen, dass Entwicklung möglich ist, und sie auch zu wollen und daran zu arbeiten. In der Zukunft der Arbeit wird Agilität weiterhin eine große Rolle spielen – sich einfach darauf einstellen können, dass nichts in Stein gemeißelt ist, sondern täglich Anpassungen notwendig sind. Dass ich nicht einfache Regeln kenne, nach denen ich stur vorgehe, sondern Leitbilder, Werte, Ziele, an denen ich mich orientiere, während ich im Gehen den besten eigenen Weg finde.

Valerie: Als Quereinsteigerin in der Software-Branche war es für mich zuerst nicht einfach, das „Mindset“ eines Entwicklers zu verstehen. Grundsätzlich teilen wir in der axtesys allerdings die Freude an der Zusammenarbeit, die Offenheit und die Eigenverantwortung, egal von welcher Richtung man kommt und wie man das Leben begreift. Menschen haben verschiedene Backgrounds und Bedürfnisse, die berücksichtigt werden sollen. Sich darauf einstellen zu können, das ist für mich auch Sache des richtigen Mindsets.

Paul: Als leidenschaftlicher Softwareentwickler und CTO von axtesys sehe ich jeden Tag, wie wichtig das Mindset ist, gerade in der agilen Entwicklung. Jedes Projekt ist anders, aber immer gehört es dazu, sich in den User hinein versetzen zu können, um ein gutes Produkt liefern zu können und seinen Teil im Team zu erfüllen. Bei uns und in Zukunft vermehrt in allen Bereichen ist es wichtig, Verantwortung zu übernehmen, lösungsorientiert zu denken und Lust am Mitgestalten zu haben.

Warum sollte eine Teilnehmerin ausgerechnet zu deiner Pionierstation kommen?

Wir haben unsere Organisationsform selbst entwickelt und entwickeln immer weiter. Die Basis war ein rudimentäres Wissen zu Holacracy, allerdings sind alle Elemente unserer Struktur entstanden aus unserem Basiswert „Freude an der Zusammenarbeit“ und dem Bedürfnis, Menschen eine Arbeitsumgebung zu schaffen, die sie mitgestalten können.

Welche Fragen bringst du selbst zur Pionierstation mit?

  • Wie findet man Menschen mit dem passenden Mindset?
  • Wie kann man ihnen eine Umgebung schaffen, in der sie ganz sie selbst sind und sich weiter entfalten können?
  • Wie können auch bei schnellem Wachstum der Gruppengeist, die Werte und Visionen erhalten werden?
Freiräume 2021 Pioniere Axtesys Angelika Weber

Angelika Weber

Freiräume 2021 Pioniere Axtesys Paul Klima

Paul Klima

Freiräume 2021 Pioniere Axtesys Valerie Böckel

Valerie Böckel