Freiräume (Un)Conference 2021
Unternehmens- und Bildungspioniere

Was macht deine Organisation zu einem Pionierunternehmen?

„Agil im Kopf“ zu sein, ist für uns im letzten Jahr das wesentlichste Asset gewesen, um die anstehenden Herausforderungen zu meistern. Wir haben innerhalb von drei Monaten über mehrere Standorte hinweg von einer Projekt- auf eine Produktorganisation mit drei verschiedenen Business Units umgestellt.

Bei dieser Änderung stellte sich der Vorteil, bei Mitarbeitern während des Einstellungsprozesses auf ein offenes Mindset wertzulegen, als sehr positiv heraus. Jene Mitarbeiter(-innen) die die Veränderung als Chance empfinden, tragen die Neuausrichtung von Strategien, Strukturen und Technologie nicht nur mit, sondern erweitern sie aktiv.

Für jene, die auf ein stabiles Umfeld im klassischen Kontext wertlegen, wurde eine positive Ausgliederung zum etablierten Mutterunternehmen durchgeführt.

Was bedeuten für dich Mindset?

Welche Haltungen, Denkweisen und Handlungsmuster empfindest du als förderlich für die Zukunft der Arbeit?

Thomas: Mindset ist für mich die Summe der persönlichen Verhaltensmuster und Gedanken, die die täglichen Entscheidungen in allen Lebenslagen beeinflussen. Diese Muster gehen von der inneren Haltung mein eigenes Ego dem einer Teams oder einem höheren Zweck unterzuordnen bis hin um Umgang mit ständigen Änderungen im eigenen Umfeld. Mit einem offenen / agilen Mindset gestalte ich diese proaktiv mit und heiße sie willkommen, um zu lernen und mich weiter zu entwickeln.

Peter: Die Fähigkeit über sein eigens Verhalten als Individuum und im Team zu reflektieren ist für mich die förderlichste Fähigkeit für das Arbeitsfeld der Zukunft. Die Bereitschaft und/oder Fähigkeit zur Reflexion bilden die Basis für die kontinuierliche Weiterentwicklung jedes Individuums und somit für jede Organisation. Für Agile Organisationen ist Reflektion die Basis aller Fähigkeiten.

Warum sollte eine Teilnehmerin ausgerechnet zu deiner Pionierstation kommen?

Da wir neben der Erfahrung in einer holakratischen Unternehmensstruktur in den letzten Monaten auch spannende neue Einsichten erhielten. Wir waren mit dem Loslassen von Mitarbeitern konfrontiert und kreierten Innovationen, die sich erst dadurch ergaben. Wir möchte mit euch diese Themen und die Erkenntnisse teilen, dass ein Mindset immer im Kontext der Situation und nicht der Person zu sehen ist.

Welche Fragen bringst du selbst zur Pionierstation mit?

  • Lösungsvorschläge in Kreise / Gruppen / Teams einbringen und abnicken lassen vs. Lösungen selbst von den betroffenen Personen erarbeiten lassen?
  • Rollenbasierendes Entlohnungssystem – gibt es jemanden mit Erfahrung und/oder Ideen?
  • Welches Gefühl der psychologischen Sicherheit kann in einer agilen Organisation bereitgestellt werden? Ähnlich der wohldefinierten Struktur einer hierarchischen Organisation, in die ich meine Eigenverantwortung temporär abgeben kann?
  • Scrum zusammen mit Holakratie. Wer hat noch Erfahrungen darin?
Freiräume 2021 Pioniere ivii Thomas Pieber

Thomas Pieber

Freiräume 2021 Pioniere ivii Peter Stelzer

Peter Stelzer