Freiräume (Un)Conference 2021
Unternehmens- und Bildungspioniere

Was macht deine Organisation zu einem Pionierunternehmen?

Der Kreisjugendring München-Land (KJR) vertritt als eine der größten Jugendorganisationen in Bayern die Interessen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Der KJR ist Dachverband der Jugendverbände und Jugendinitiativen im Landkreis München. Durch vielfältige Bildungs- und Freizeitangebote fördert der KJR die Persönlichkeitsentwicklung junger Menschen und das soziale Miteinander.

Dafür beschäftigt er über 550 hauptberuflich Mitarbeitende in mehr als 120 Einrichtungen sowie viele ehrenamtlich Aktive. Nach einer starken Wachstumsphase steht die Ausrichtung auf die pädagogischen Grundprinzipien der Jugendarbeit auch im Miteinander und der Zusammenarbeit in der Organisation im Fokus. Die starke Ausrichtung an den Prinzipien wie z.B. Selbstbestimmung, Partizipation, Offenheit oder auch Nachhaltigkeit sind eine gute Basis um Arbeit nachhaltig und zukunftsorientiert zu gestalten.

Entsprechend sind im KJR neue, innovative Formen der Zusammenarbeit entstanden. „Prinzipienreiterei“, meetups für Führungskräfte oder „ein Date mit dir selbst“ zum Thema Freiräume sind u.a. Beispiele die wir euch gerne vorstellen. Aufbauend auf diesen Erfahrungen konnten wir in den vergangen Monaten mit all den Herausforderungen weitere flexible und dennoch stabile Ansätze umsetzen. Hierbei ist auch die Vernetzung u.a. mit der Wissenschaft und Wirtschaft wird immer wichtiger.

Was bedeuten für dich Mindset?

Welche Haltungen, Denkweisen und Handlungsmuster empfindest du als förderlich für die Zukunft der Arbeit?

Das Mindset entsteht durch eine tiefe Auseinandersetzung mit Fragestellungen, nicht nur mit Blick auf die Arbeitswelt. Vielmehr braucht es eine ganzheitliche Perspektive in der gesellschaftliche Aspekte, genauso betrachtet werden wie ganz persönliche. Schritt für Schritt entsteht dann ein Mindset, eine Haltung die nach und nach verinnerlicht werden muss.

Wir befassen uns intensiv mit unseren Prinzipien, die den Prinzipien der Jugendarbeit, also unseres Kerngeschäfts, entsprechen. Aktuell im Abgleich mit den 17 Zielen zur Nachhaltigen Entwicklung, den Sustainable Development Goals (SDGs).

Warum sollte eine Teilnehmerin ausgerechnet zu deiner Pionierstation kommen?

2013 sind wir in einen Veränderungsprozess gestartet. Damals unter dem Motto „KJR 2020 – fit für die Zukunft“. Letztes Jahr wurde dieser Prozess mit einem Fitnesstest abgeschlossen und direkt der nächste, unsere OJOVision2030 gestartet. Im April fand dazu eine Zukunftskonferenz mit Blick auf die Sustainable Development Goals (SDGs) statt. Unsere Erfahrungen teilen wir gerne.

Welche Fragen bringst du selbst zur Pionierstation mit?

Struktur und/oder Haltung? Wie kann ein Zukunftsprozess in einer/m Organisation/Unternehmen gelingen?

Freiräume 2021 Pioniere Kreisjugendring München Land Marcus Fink

Marcus Fink