Freiräume (Un)Conference 2021
Unternehmens- und Bildungspioniere

Praxismittelschule der
Pädagogischen Hochschule Steiermark

Was macht deine Organisation zu einem Pionierunternehmen?

Eine der Hauptaufgaben unserer Schule ist es, forschungsgeleitet neue Unterrichtsmodelle zu entwickeln und neue Wege zu beschreiten. Unsere Blick ist dabei auf Equity & Excellence – also Chancengleichheit und Exzellenz – gerichtet. Unser erklärtes Ziel ist es, unsere Schülerinnen und Schüler erfolgreich zu machen und ihnen dabei zu helfen, ihre Potentiale zu verwirklichen.

Dabei ist uns die Vermittlung des GROWTH Mindset (Carol Dweck) wichtig – was diesmal nicht gelingt, gelingt noch nicht. Mit Ausdauer und Einsatz wird es gelingen.

Lehrer und Lehrerinnen haben an unserer Schule Freiräume, um Ideen auszuprobieren. Dabei ist Entwicklung möglich, auch hier muss nicht alles sofort gelingen. Unsere Teamstruktur und regelmäßiger Austausch fördert das Wachsen hin zum gemeinsamen Ziel.

Was bedeuten für dich Mindset?

Welche Haltungen, Denkweisen und Handlungsmuster empfindest du als förderlich für die Zukunft der Arbeit?

Laura: Persönlich war ich schon lange überzeugt, dass man alles schaffen kann, wenn man will und wenn man genügend Arbeit hineinsteckt. Gut, vielleicht nicht alles, aber fast alles. Die Dinge werden nicht einfacher, man wird immer besser. Und zwar mit jedem Versuch, egal ob es gelingt oder nicht, denn aus Fehlern lernt man ja oft mehr als aus den Erfolgen. Was nötig ist, ist es zu versuchen, wieder und wieder, und immer wieder anders – wissenschaftlich nennt man das Resilienz, umgangssprachlich „Dickschädel“. Und den hatte ich schon als Kind. Zum Glück, denn Erfolg ist in fast allen Fällen verdient, nicht geschenkt. Die größte Herausforderung, der ich mich momentan stelle, ist diese Einstellung meinen Schülern und Schülerinnen mitzugeben, die von zuhause oder der Volksschule oft ein ganz anderes Mindset mitbringen. Damit sie und ich gemeinsam erfolgreich werden.

Andrea: Das Growth Mindset von Carol Dwerk ist die Basis für das erfolgreiche Lernen an unserer Schule. Was nicht gelingt, gelingt noch nicht. Mit Ausdauer, Kreativität und im Austausch mit anderen kann jede/r seine Ziele erreichen und nicht nur in der Schule sondern auch im Leben erfolgreich sein.

Warum sollte eine Teilnehmerin ausgerechnet zu deiner Pionierstation kommen?

Unsere Schule setzt sich dafür ein, dass alle ein Growth Mindset entwickeln und nicht nur in der Schule, sondern ihr ganzes Leben lang anwenden. Wir haben bereits viele Erfahrungen gesammelt, was die Entwicklung dieses Mindsets fördert. Unser gesamtes Unterrichtskonzept baut darauf auf und hat uns bereits schöne Erfolgserlebnisse gebracht.

Wir glauben, dass unsere Erfahrungen auch für andere Organisationen interessant sind und die Grundprinzipien auf jedes Unternehmen übertragbar sind.

Welche Fragen bringst du selbst zur Pionierstation mit?

Wir wollen in den Austausch mit anderen gehen, die sich auch mit dem Thema Growth-Mindset und Resilienz auseinandergesetzt haben um von- und miteinander zu lernen.

Außerdem hoffen wir, Kooperationspartner zu finden, die sich dafür interessieren in schulischen und außerschulischen Projekten gemeinsam zu arbeiten. Vielleicht gibt es auch Unternehmen, die unseren Schülerinnen und Schülern bei Betriebsbesichtigungen und Praktika die Türen öffnen wollen und so auch die Gelegenheit haben, unsere Abgänger für ihre Lehrstellen zu begeistern.

Freiräume 2021 Pioniere Praxis-Mittelschule PH Steiermark Andrea Wagner

Andrea Wagner

Freiräume 2021 Pioniere Praxis-Mittelschule PH Steiermark Laura Bergmann

Laura Bergmann