Laden...

Freiräume (Un)Conference 2022

Die Freiräume (Un)Conference ist Österreichs größte Veranstaltung zu neuen Organisations- und Arbeitsformen.

Dieses Jahr werden wir unsere lange gehegte Idee, die Teilgeber:innen der (Un)Conference im Vor- und Nachfeld miteinander zu vernetzen und so eine Lernreise zu kreieren, in die Tat umsetzen. Und zwar in Form einer dreiteiligen Symphonie:

Freiräume Impressionen
Freiräume Impressionen
Freiräume Impressionen

Die Leitthemen

Die Freiräume (Un)Conference beschäftigt sich mit neuen Ansätzen, Organisationen so zu gestalten, dass Mitarbeiter darin Raum für echte Zusammenarbeit, eigenverantwortliches Handeln und persönliche Entwicklung finden.

Sie orientieren sich dabei an den Leitthemen Selbstorganisation, Ganzheit und unternehmerischer Sinn, die dem Buch Reinventing Organizations von Frederic Laloux entlehnt sind.

Diese Auseinandersetzung hat für uns durchaus auch eine persönliche und gesellschaftliche Dimension, wir fokussieren jedoch auf die Perspektive der Organisation und ihrer Beziehungen zu den Mitarbeitern.

Freiräume Impressionen

Der Schwerpunkt: »Entwicklung ↔️ Tempo«

Diese beiden Begriffe haben etwas miteinander zu tun. Soweit sind wir uns sicher. Aber was genau? Zunächst kam uns der Gedanke, es könnte sich dabei um eine Polarität handeln. Aber nein, das scheint es nicht zu sein. Vielleicht mehr ein Spannungsfeld? Ja, das gefällt uns! Da passt auch gut der Doppelpfeil zwischen den beiden Begriffen.

Da kommt uns ein Bild vor Augen: Die beiden Begriffe sehen einander, sie beäugen sich neugierig bis kritisch: Was macht der denn da? Wieso schaut mich der an? Was hat der mit mir zu tun?

Erste Gedanken zu möglichen Antworten tauchen bei uns auf. Oder vielleicht eher Hypothesen: Könnte es sein, dass es für die Entwicklung für einen Menschen oder eine Organisation so etwas wie eine Eigengeschwindigkeit gibt? Eine Geschwindigkeit, die zur Natur, zu den Umständen passt?

Könnte es sein, dass bei zu hohem (geforderten) Tempo keine Entwicklung und Entfaltung mehr stattfinden kann, weil es zu Überforderung oder Abwehrreaktionen kommt? Weil es zu einem Strömungsabriss kommt? Weil keine Zeit mehr ist, die mit einer Entwicklung verbundenen Veränderungen einzuüben und zu festigen?

Und gleichzeitig: Kann es manchmal ein hohes Tempo äußerer Veränderung sein, die uns dazu bringt, eigenes Verhalten zu verändern, ein anderes Lösungsmuster zu entwickeln, etwas Neues auszuprobieren? Was dann zu einem Entwicklungsschub, zu Entfaltung bisher nur schlummernder Talente führen kann?

Schon beim Schreiben merken wir: Dieser Schwerpunkt weckt unsere Forscherneugier. Wir freuen uns schon auf die Freiräume, um gemeinsam die Beziehungen zwischen diesen beiden Begriffen, Entwicklung und Tempo, zu erschließen.

Freiräume Impressionen
Freiräume Impressionen
Freiräume Impressionen

Die Teilnehmer

Die Freiräume (Un)Conference spricht alle Menschen an, die mitwirken wollen, Organisationen der Zukunft zu erdenken, zu erproben und Stück für Stück Wirklichkeit werden zu lassen.

Der 27. und 28. Juni 2022 wird damit zu einem Begegnungsraum, in dem sich eine sehr bunte Mischung von Leuten mit unterschiedlichen Vorerfahrungen treffen:

Leute, die mit dem Status Quo in ihrem Umfeld unzufrieden sind, werden auf Praktikerinnen aus Pionierorganisationen treffen, die ihre Erfahrungen mit neuen Wegen der Organisationsgestaltung teilen. Neugierige holen sich Input von alten Hasen. Unkonventionelle Denker finden Sparring Partner für ihre Ideen. Umsetzerinnen finden konkrete Gestaltungsansätze für die nächsten Schritte hin zu einem Arbeiten auf Augenhöhe.

Teilnehmerstimmen

Freiräume Impressionen
Freiräume Impressionen

Die Formate im Überblick

Freiräume Impressionen

Die Freiräume Plattform & ihr Triebwerk

Die Freiräume sind eine Plattform mit unterschiedlichen Austauschformaten. Zusätzlich zur einmal im Jahr stattfindenden Freiräume (Un)Conference bietet sie vertiefende Workshops, ein Pionier-Meetup für den Austausch zwischen Umsetzerinnen und Fokusräume als Mini-(Un)Conferences zur intensiven Auseinandersetzung mit Fokusthemen zu neuen Organisations- und Arbeitsformen.

Das Triebwerk sind Manuela Grundner, Raumschafferin und Konflikreglerin @ murbit und Gregor Karlinger, Agiler Coach und Organisationsbegleiter @ Transferio. Die beiden werden richtig leidenschaftlich, wenn es darum geht, Menschen ein Umfeld zu schaffen, das Ihnen echte Zusammenarbeit ermöglicht, eigenverantwortliches Handeln anregt und dabei persönliches Wachstum ermöglicht.

Unterstützt werden die beiden durch eine Vielzahl von Menschen, die bereits an einer Freiräume (Un)Conference teilgenommen haben, und sich den Ideen hinter den Freiräumen sehr verbunden fühlen; beispielsweise die Botschafterinnen oder die Sponsoren.

Freiräume Impressionen
Freiräume Impressionen
Freiräume Impressionen

Sponsoren

Vieles auf der Freiräume (Un)Conference wäre nicht möglich ohne unsere Sponsoren. Wichtig ist uns bei der Auswahl unserer Sponsoren, dass sie sich mit den Anliegen der Freiräume verbunden fühlen.

Du möchtest Sponsor werden? Dann nimm Kontakt mit uns auf!

Kooperationspartner

Unsere Kooperationspartner helfen uns auf verschiedene Weise dabei, die Freiräume (Un)Conference zu einer besonderen Veranstaltung zu machen. Auch bei der Auswahl unserer Kooperationspartner ist uns wichtig, dass sie sich mit den Anliegen der Freiräume verbunden fühlen.

Du möchtest mithelfen, die Freiräume zu etwas besonderem zu machen? Dann nimm Kontakt mit uns auf!